|             |Print Print
International site

Wasseraufbereitung für die PepsiCo Molkerei

Reference ID: 103000
Industry:
Application:

Der Bau der neuen Produktionsstätte für Lebensmittel in der Stadt Vyshneve, in der Nähe von Kiew, ist eine der größten Investitionen der PepsiCo in der ukrainischen Milchindustrie seit der Übernahme von Wimm-Bill-Dann. PepsiCo hat eine bestehende Molkerei in Übereinstimmung mit typischen PepsiCo Standards umgesetzt. EUROWATER hat die Wasseraufbereitungsanlage konzipiert, welche höchstmögliche Standards erfüllt.

Das Projekt beinhaltet folgende Inhalte:

  1. Die Modernisierung des bestehenden Vorbehandlungssystems des Zulaufwassers, um ein Verstopfen der Membranen zu verhindern. Die Filter können nun mit Luft und Wasser rückgespült werden. Ergebniss: Besserer Rückspülwirkungsgrad von den Filtermedien, weniger Rückspülzyklen, weniger Wasserverbrauch und eine bessere Qualität des gefilterten Wassers.
  2. Drei neuen UO-Einheiten, die jeweils mit einer Strömungsgeschwindigkeit von 35 m³/h laufen. Das bedeutet eine hohe Redundanz und zuverlässige Versorgung mit demineralisiertem Wasser.
  3. Vollautomatische CIP-Einheit, um die regelmäßige Reinigung der Membranen von Calciumsalzen oder Ausfällungen zu gewährleisten.
  4. Wiederverwendung des vorhandenen UV-Desinfektionssystems, um eine gleichbleibend hohe Wasserqualität ohne bakteriologische Aktivität zu gewährleisten.
  5. SPS Schaltschrank, um die komplette Wasseraufbereitungsanlage zu überwachen und zu steuern. Der Schaltschrank dient als Control Center und verfügt über programmierbare Steuerungen (SIEMENS S7), eine Touch-Screen-Bedienoberfläche, variabler Frequenz-Wandler und Dosierung
  6. Installation; Instrumente und Leitungen aus Edelstahl AISI 316.
  7. Inbetriebnahme
  8. Komplette Dokumentation.

 

Technical data

  • Leistung: 3 x 35 m³/h

 

Units in plant

  • Antiskalant Dosierung Pumpe, 2 x DDC 9-7
  • Umkehrosmoseanlage, 3 x RO C3-30
  • Dosierung (NaOH), NaClO und Natriummetabisulfit, 7 x DDC 9-7
  • Vollautomatische CIP
  • SPS Schaltschrank