|             |Print Print
International site

Wasser- und energiesparende Erweiterung für eine existierende Umkehrosmoseanlage für Voestalpine Polynorm B.V.

Reference ID: 104900
Industry:
Application:

Ein in Westeuropa führender Anbieter von Kfz-Karosserien und Strukturteilen, Voestalpine Polynorm B.V., hat ihre bestehende Wasseraufbereitungsanlage aufgewertet. Aufgrund der erhöhten Produktionskapazität, wird eine erhöhte Zufuhr von entsalztem Wasser für die Spülbecken benötigt. Darüber hinaus war es erforderlich, dass die Erweiterung der Wasseraufberitungsanlage den Raumbeschränkungen entspricht und es zu keinen Produktionsausfällen kommt.

Die Lösung beinhaltete eine RO-PLUS, die aus einer Reihe von RO-Einheiten besteht. Die RO-PLUS ist für eine Rückgewinnungsrate bis zu 90% entworfen, ohne Beeinträchtigung der Zuverlässigkeit und Wasserqualität. Das Ergebnis sind deutlich reduzierte Betriebskosten, aufgrund des geringeren Wasser- und Stromverbrauchs. Die Lösung wurde auch mit einer identischen I/Os konzipiert. So mussten keine Änderungen in dem Steuerungsraum vorgenommen werden und es bedarf nur einer sehr kurzen Zeit, um beide neuen Steuerungen miteinander zu verbinden.

Trennbehälter und Druckerhöhungspumpen waren notwendig, um eine sichere und stabile Wasserversorgung zu gewährleisten, da die kommunale Wasserversorgung nicht ausreichend Wasserdruck hatte. Zwei Halbwassertanks aus Polypropylen ermöglichten die Spülbecken innerhalb kürzester Zeit für die Produktion zu füllen.

EUROWATER in Holland entwickelte, lieferte, installierte und beauftragte die komplette Erweiterung.

Technical data

  • Leistung: 6 m³/h
  • Leitfähigkeit: < 6 μS/cm

Units in plant

  • Trennbehälter PE 13 m³
  • Pumpe 15 m³/h
  • Enthärtung SMH 1202
  • Umkehrosmose RO-PLUS B2-20+4 mit SE30 Steuerung
  • Halbwassertanks aus PP, 2 x 60 m³