Abwasseraufbereitung f├╝r Rauchgaskondensation einer M├╝llverbrennungsanlage

Reference ID: 097100
Industry:
Application:

Eine Müllverbrennungsanlage im Süden von Schweden erzeugt Abwasser während einer Rauchgaskondensation. Das Wasser muss behandelt und von Umweltschadstoffen gereinigt werden. EUROWATER hat daher die notwendige Ausrüstung, für die Reinigung der Rauchgaskondensation dieser Müllverbrennungsanlage, geliefert und installiert.

 
Ein Lamellentrenner trennt den Schlamm aus dem Kondensatwasser. Das abgetrennte Wasser wird dann in zwei parallele Sandfilter transportiert, um die suspendierten Feststoffe weiter zu reduzieren. Danach fließt das gereinigte Abwasser in zwei Druckfilter mit Aktivkohle und wird danach weiter zu zwei Druckfiltern mit selektiven Ionenaustauschharz transportiert. Die Aktivkohle reduziert Dioxine und organisch gebundene Schwermetalle. Die selektiven Ionenaustauschharze sorgen für die Reduzierung von gefährlichen Quecksilber. Am Ende der Anlage wird ein Druckfilter geschaltet, um sicherzustellen, dass alle verbleibenden zweiwertigen Schwermetallionen aus dem Abwasser gelangen. Bei Bedarf kann ein finaler Druckfilter, mit Euroxide E33, für die Arsen-Polierung verwendet werden. Das gereinigte Wasser wird an den Empfänger oder an eine Membrananlage transportiert.

 

Technical data

 

  • Leistung: 34 m3/h
  • Kadmium: < 0,02 µg/L
  • Chrom: < 0,5 µg/L
  • Quecksilber: < 0,1 µg/L
  • Nickel: < 0,5 µg/L
  • Zink: < 0,3 µg/L 

 

Units in plant

 
  • Druckfilter, 5 x TFB 20 wmit PPA Beschichtung (Innen und Außen)
  • Ionenaustauschfilter, 4 x STFA 20 mit Beschichtung (Innen und Außen)
  • Beutelfilter, 3 x EF5