Messen des Verblockungsindex SDI

Sehen Sie hier ein Video über die Anwendung des EUROWATER SDI Messgerätes. Die Messung des Verblockungsindex SDI dient dazu festzustellen, ob sich ein bestimmtes Wasser für die Aufbereitung mittels Umkehrosmose oder Nanofiltration eignet.

 
EUROWATER Verblockung SDI Umkehrosmose
SDI Messgerät

Verblockungsindex SDI (Silt Density Index)

Die Messung des Verblockungsindex oder SDI wird bei relativ sauberer Wasserversorgung (Wasserwerkswasser) durchgeführt, und dient dazu die Menge an Kolloiden im Wasser zu bestimmen. Dies ist wichtig, um zu beurteilen, wie schnell die Nanofiltrations- oder Umkehrosmosemembranen verblocken würden.

Da Kolloide in höchst unterschiedlichen Formen und Eigenschaften vorliegen können, sind die Messergebnisse als Richtwerte anzusehen. Die verwendete Messmethode gilt aber als die geeignetste, um das Risiko der Verblockung von Membranen abzuschätzen.

 
EUROWATER Verblockungsindex SDI

Beispiele, wie Kolloide und Schwebstoffe die Filter des Messgerätes verblocken können. Wasser mit SDI>5 (rechts) ist zur Aufbereitung mit Umkehrosmose oder Nanofiltration ungeeignet.

Mehr Informationen

 

 

Links

EUROWATER Standorte in Europa